Blog

UPDATE: 15. März 2013

Diesmal mit der multimedial verbreiteten „Schneewalze“, Impressionen vom Beginn des SOMMERsemesters und der wahrscheinlich besten Politsatire des Jahres.

Kaum hatte das SOMMERsemester an der Hochschule Mittweida begonnen, da fing es am Dienstag an zu schneien und hörte erst am Mittwochmittag wieder auf. Schnee im Winter? Grund genug für „Das Erste“ am Dienstagabend nach der „Tagesschau“ einen „Brennpunkt“ unter dem Titel „Schneewalze über Deutschland“ zu senden. Schließlich hatte „Bild“ bereits am Tag zuvor Titel und Thema vorgegeben: „Schneewalze rollt über ganz Deutschland“.

Pause im Schnee: Die 99drei Frühflieger Richard Schreiber und Walter Schulz

Abseits von den ansonsten multimedial verbreiteten  Katastrophen- und Chaosmeldungen in Folge der „Schneewalze“ ließen es sich die beiden „Frühflieger“ Richard Schreiber und Walter Schulz gutgehen. Der aus meiner Sicht schönste Schnappschuss der Woche entstand am Donnerstagmorgen vor dem „99drei Radio Mittweida“-Sendestudio auf dem Campus der Hochschule Mittweida. Weitere Impressionen vom Beginn des SOMMERsemesters mit herrlichen Bildern von Jonas Haase sind bei medienMITTWEIDA nachzusehen.

Franz Ferdinand zu Donnersberg und Angela Murkel

Am Dienstagabend lief im Fernsehen neben der öffentlich-rechtlichen Wettersatire „Schneewalze“ zeitgleich die Politsatire „Der Minister“ bei „Sat.1“. Ich habe lange nicht mehr so viel und so laut über eine in Deutschland produzierte TV-Komödie gelacht, wie über die verballhornte Geschichte des Aufstiegs und Falls von Karl Theodor zu Guttenberg, der im Film zu „Franz Ferdinand zu Donnersberg“ wurde. Unschlagbar: Katharina Thalbach als „Kanzlerin Angela Murkel“. Zitat: „Glaub’ mir mein Lieber, es gibt Dinge von denen die Leute wirklich nicht wissen wollen, wie sie gemacht werden: Gesetze, Kriege und Wurst“. Wenn am Wochenende eine weitere „Schneewalze“ über Deutschland hinwegfegen – und andere Freizeitaktivitäten weitgehend ausschließen sollte, empfehle ich „Der Minister“, der in der „Sat.1-Mediathek“ voraussichtlich noch bis Montag kostenlos abrufbar ist.

Mehr zum Thema „Plagiate“ gibt’s im nächsten UPDATE ab 22. März an dieser Stelle.

Top